Google
wikipedia - die freie enzyklopädie

Wir schreiben ein Buch!

Die 1. Sek. Künten präsentiert: "Das Buch der 1000 Wünsche"!

 

Ab sofort kann es hier auf unserer Webseite online gelesen werden. 

Viel Vergnügen!

 

 

Bitte auf das Titelbild klicken! 

 

September 2011 - Der Projektstart

 

Wir schreiben ein Buch! - Ein Experiment mit 13 Kapiteln...

 

Die 1. Sek. hat sich zum Ziel gesetzt, zusammen ein Buch zu schreiben. Da dieses Vorhaben einige Schwierigkeiten mit sich bringt, musste zuerst demokratisch über die Stilrichtung diskutiert und abgestimmt werden. Dabei hat sich die Klasse auf das Verfassen eines Krimis geeinigt.

 

Nach den Herbstferien legen wir so richtig los. Ein Online-Textverarbeitungsprogramm erleichtert uns die Arbeit, da jedes Klassenmitglied jederzeit nachlesen kann, wie weit die anderen SchriftstellerInnen sind. Auf diese Art wird auch das Aneinanderfügen der einzelnen Kapitel etwas einfacher...

 

Auf die Fortsetzung dieses Experimentes darf man gespannt sein...

Bilder aus der Schreibwerkstatt...

Oktober 2011

"Auf der Jagd nach dem Baum der 1000 Wünsche"

 

Eine spannende Woche geht zu Ende! Unterdessen steht das Grobgerüst unseres Buches:

 

Dr. Gilbert Démont, Forscher aus Genf, ist einem geheimnisvollen Baum, welcher Wünsche erfüllen soll, auf der Spur. Eine Schatzkarte, von welcher nur ein kleiner Fetzen in seinem Besitz ist, soll angeblich den Weg zu dieser sagenumwobenen Pflanze zeigen...

 

Eines Nachts geschieht das Unfassbare: Ein Dieb bricht in Démonts Haus ein und stiehlt das Kartenstück. Die Genfer Polizei ist ratlos - die letzte Hoffnung ruht auf einem Spezialisten für verzwickte Kriminalfälle: Kommissar Smith und sein verrückter Papagei Jack haben in der Vergangenheit so manchen Fall gelöst. Auch diesmal gibt es für die beiden nur ein Ziel - dem Dieb auf die Spur zu kommen und das Handwerk zu legen bevor dieser den Baum findet...

November 2011

 

Der erste Teil neigt sich seinem Enden zu!

 

Nur noch wenige Tage, dann ist die Schreibarbeit und somit eine erste Fassung abgeschlossen. Doch noch wartet viel Arbeit auf unsere Nachwuchs-SchriftstellerInnen: In einem nächsten Schritt werden wir alle Kapitel auf's Gründlichste durchlesen, die Rechtschreibung korrigieren und inhaltliche Anpassungen vornehmen.

 

Die Hauptschwierigkeit besteht nach wie vor darin, die Kapitel so miteinander zu verbinden, dass ein Buch als Ganzes entsteht. Es ist aber nach wie vor sehr spannend mitzuverfolgen, wie die Schülerinnen und Schüler an dieses Projekt herangehen!

Dezember 2011

 

Der zweite Teil beginnt

 

Nachdem nun die 13 Kapitel als Grobfassung enstanden sind, geht es daraum, die Rechtschreibung zu korrigieren. Bei einer solch grossen Menge an Text ist es nicht möglich, dass ich als Klassenlehrer alles bis ins Detail durchkorrigiere; dies ist aber auch nicht weiter  tragisch, denn erstens hilft das Word-Korrekturprogramm und zweitens widerspiegeln die Texte den Stand eines ca. 12-jährigen Schülers, bzw. Schülerin.

Anschliessend müssen die Texte von einem Klassenkameraden auf ihren Inhalt hin durchgelesen und verbessert werden.

 

So langsam aber sicher nimmt unser Buch konkrete Formen an!