Google
wikipedia - die freie enzyklopädie

Atelier-Blog 2015 "Alles tönt"

An dieser Stelle kann mitverfolgt werden, wie sich die Arbeit in unserem Atelier "alles tönt" fortlaufend entwickelt! 

 

Unsere Ateliergruppe besteht aus  "tonbegeisterten" Kindern von der vierten bis zur sechsten Klasse!

24. Februar 2015 


Heute erfolgte der Startschuss zum zweiten Teil der Ateliers im Schuljahr 14/15!


Im Atelier "Alles tönt" sind diesmal 15 Mädchen und Jungs aus der 4., 5. und 6. Klasse dabei. Wie immer zu Beginn eines Projektes geht es darum, Wünsche zu äussern, Ideen zu sammlen und bereits ein erstes Mal über den Zeitplan zu sprechen.


Aus dem Brainstorming sind schlussendlich 3 verschiedene Ideen hervorgegangen: 


1. Mit traditionellen Instrumenten Musik machen


2. Mit alltäglichen Gegenständen Musik machen


3. Auf einfachste Art selber Instrumente herstellen und damit Musik machen


Auf den nebenstehenden Bildern lässt sich der Weg zu diesem Resultat ganz gut mitverfolgen!


3. März 2015


Das heutige Atelier beginnt mit unserem "Alles-tönt-Rap", welchen wir heute mit groovig-funkigen Klängen kombiniert haben. In der anschliessenden kurzen Gesprächsrunde hält jede der drei Gruppen fest, welches die heutigen Ziele sind und beginnt dann auf direktem Weg mit den Arbeiten.


Die Gruppe, welche mit traditionellen Instrumenten Musik machen möchte, muss zuerst festlegen, wer überhaupt welches Instrument spielen kann/soll/will. In einem nächsten Schritt geht es darum, das gewählte Instrument kennenzulernen und damit Musik zu machen.


Die zweite Gruppe macht sich rund um's Schulhaus auf die Suche nach Tönen und Klängen aller Art, welche sie dann nächsten Dienstag aufnehmen will um daraus ein eigenes Musikstück oder eine Klangskulptur zu erstellen.


Gruppe drei geht ganz praktisch-handwerklich zur Sache: Die mitgebrachten Materialien wurden bereits zu ersten klingenden Instrumenten verarbeitet und nächsten Dienstag wird besprochen, was die Gruppe damit machen will.



10. März 2015


Klatschen und gleichzeitig im Kreis herum zählen - einfach? Kommt ganz darauf an... Was einfach tönt, muss nicht automatisch einfach sein... Das haben die TeilnehmerInnen des Ateliers "Alles tönt" heute beim WarmUp erfahren!


Im Hauptteil verging die Zeit definitiv viel zu schnell: 

Die Gruppe mit dem Bandprojekt hat heute bereits an einer Idee für eine Strophe für ihren Song herumexperimentiert - gar nicht so einfach, wenn von sechs Leuten drei das Instrument zum ersten Mal in den Händen halten...


Die zweite Gruppe machte sich heute nochmals auf zum grossen Geräusche-und-Töne-Einfangen - und kam am Schluss auf fast 40 Müsterchen, welche sie das nächste Mal zu einem Song verweben wollen...


Die dritte Gruppe hat ihre Klanggeräte schon fast fertig, ist sich aber noch nicht ganz sicher, was sie damit anstellen will...

17. März 2015


Nach der heutigen Aufwärmrunde geht es direkt los in den einzelnen Ateliergruppen: Während die Gruppe "Bandprojekt" bereits den Refrain komponiert hat (es spielen zwei Schlagzeuge, ein Cajon, der E-Bass, ein Klavier, sowie eine Ukulele mit) und sich heute an die Strophe macht, ist die Gruppe mit den selber fabrizierten Klanggeräten bereits am Musizieren. Die Geräuschgruppe hat heute eine Einführung ins Gratis-Aufnahmeprogramm "Audacity" erhalten und es in den letzten 20 Minuten tatsächlich geschafft, erste Grooves zu komponieren!  


24. März 2015


Die meisten Projekte nehmen nun langsam konkrete Formen an:

Die Gruppe "Bandprojekt" hat heute vor allem die Strophe geübt und aufgenommen. Im zweiten Teil haben die TeilnehmerInnen am Refrain gefeilt. Die Geräusche-Gruppe hat mit Hilfe der Gratissoftware "Audacity" an ihren Kompositionen weitergetüftelt, während die, heute etwas dezimierte, Gruppe mit den selbst erfundenen Instrumenten noch immer am Überlegen war, was genau sie mit ihren Klanggeräten anfangen sollten.   

31. März 2015


Üben, üben und nochmals üben - das war das Motto des heutigen Nachmittags! Die Band-Gruppe hat ihren Song schon fast fertiggestellt und wird nach den Ferien noch ein Soloteil einbauen. Die Gruppe mit den selbst erfundenen Instrumenten hat heute Verstärkung erhalten und ist so auf neue Ideen gekommen. Die Gruppe mit den Geräuschen wird nach den Ferien vermutlich ihre Geräuschskulpturen mit Stimmen ergänzen.  


21. April 2015


Noch drei Mal Atelier - Zeit sich über den aktuellen Stand Gedanken zu machen!

Die Bandgruppe ist mit ihrem Song, welcher aus einer Strophe, einer Bridge und einem Refrain, sowie einem Soloteil besteht fertig und feilt an den Details. Die Gruppe mit den Geräuschskulpturen hat sich für heute neu formiert und zusätzliche Ideen umgesetzt und die Gruppe mit den selbst erfundenen Ideen hat sich auf einen definitiven Rhythmus festgelegt, den sie nächsten Dienstag eventuell aufnehmen wollen.

5. Mai 2015


Abschluss! Nach über zwei Monaten Atelierarbeit findet heute Dienstag das Atelier "Alles tönt" zum letzten Mal statt. Es war eine schöne und spannende Zeit und anstatt viel zu schreiben, lasse ich zum Schluss Bilder sprechen: